Weiterlesen, weiterdenken, aktiv werden

Die Seite wird nach und nach weiter ergänzt!

Empfehlenswerte Bücher

Eine tolle ethische Auseinandersetzung mit dem Mensch-Tier-Verhältnis: Kluge Argumente, anschaulich geschrieben, regt zum Selberdenken an.

Über dieses Buch habe ich in Anders satt ab Seite 316 berichtet.

Hier beschreiben Menschen aus dem Ende-Gelände-Bündnis ihre Visionen und ihre Vorstellung davon, wie die Welt durch Aktivismus verändert werden kann.

Organisationen und Gruppen, um aktiv zu werden

Überregionales Bündnis „Gemeinsam gegen die Tierindustrie“: Fordert die Abschaffung der Tierindustrie mit Verweis auf Klimafolgen, Ausbeutung, Tierleid. Organisiert u.a. Aktionen zivilen Ungehorsams.

Die Tierrechtsorganisation Animal Rights Watch (ARIWA) hat Ortsgruppen in vielen Regionen, die z.B. Demos und Veranstaltungen organisieren.

Animal Climate Action (AniCA) ist eine überregionale Gruppen von Aktivist*innen mit dem Ziel, den Zusammenhang von Klimawandel und Tierproduktion deutlich zu machen.